HOME ENGLISH NEWSLETTER SUCHEN & FINDEN SUCHE:
4BIRD Allgemein

Der wirksamste Vogelschutz in der Glasarchitektur

Vogelschutz ist uns ein Anliegen, deshalb hat ECKELT bereits 1998 gemeinsam mit der WUA begonnen Glasscheiben mit Siebdrucken auf Ihre mögliche Wirkung der Wahrnehmung durch Vögel zu untersuchen. Neue Prüfbedingungen haben uns veranlasst - durch Systematisierung von speziellen Farben und Designs - das Produkt 4BIRD zu entwickeln. Die für ECKELT international geschützten 4BIRD Designs sind auf ihre maximale Transparenz hin geprüft. Diese sind darauf abgestimmt, die von der Wiener Umweltanwaltschaft (WUA) [>] sowie namhaften Ornithologen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich, eingeforderte Schutzwirkung gegen den Anprall von Vögeln zu leisten.

4BIRD ist eine dauerhafte Markierung auf vorgespanntem Einscheibensicherheitsglas mit geprüften Designs und abgestimmten Farben auf SECURIT-H. Die bekannten Sicherheitseigenschaften von ESG erlauben die Verwendung in jeder Bausituation, absturzsichernde Funktion wird durch eine Kombination von VSG erzielt. Und das bei maximaler Transparenz - bis zu 94 % der Glasfläche können klar durchsichtig bleiben und dennoch ihre maximale Wirksamkeit entfalten. Die 4BIRD Designs erfüllen die Kategorie A und sind damit „hoch wirksam“. Dezent aber wirksam, dauerhaft und kostengünstig.

Vogelschutz liegt in unserer Verantwortung

Jährlich sterben allein in Europa Hunderte Millionen Vögel durch Kollision mit transparenten Verglasungen. Naturschützer und Ornithologen warnen eindringlich vor diesen massiv negativen Einflüssen auf die Populationsdynamik der Vögel.

Eine wesentliche Ursache ist die zunehmende Bebauung in den letzten Jahrzehnten, welche drastisch in die Aktivitätsräume der Vögel eingreift. Die vielfach verwendeten Greifvogelaufkleber haben sich mittlerweile als völlig unwirksam erwiesen und können Vogelanprall nicht verhindern. Auch die vielfach propagierten UV-reflektierenden Verglasungen erwiesen sich im Wahlversuch als wenig geeignet bis unwirksam.

Da sich Menschen und Vögel einen gemeinsamen Lebensraum teilen, liegt es in unserer Verantwortung, dieser Gefahr zu begegnen.

Schutzwirkung ist geregelt

Im Oktober 2010 wurde mit der ONR 191040 – Vogelschutzglas, Prüfung der Wirksamkeit – erstmals ein Regelwerk publiziert, welches Maßnahmen für den wirksamen Vogelschutz verankert.

Da in den letzten Jahren vermehrt Produkte zur Vermeidung von Vogelanprall an Glasflächen angeboten werden war es hoch an der Zeit, den Begriff „Vogelschutzglas“ eindeutig zu definieren. Die führenden mit der Entwicklung von Maßnahmen zur Verhinderung von Vogelanprall an Glasflächen befassten Ornithologen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich haben sich daher auf strenge Kriterien geeinigt. Nur wenn im detailliert beschriebenen Wahlversuch 90 von 100 Vögeln das Hindernis erkennen, darf die Bezeichnung „Vogelschutzglas gemäß ONR 191040“ verwendet werden.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

4BIRD - die vogelfreundliche LÖsung

Die Basis der Bewertung vogelfreundlicher Produkte der ON-Regel 191040 sind die, im Flugtunnel II der Biologischen Station Hohenau-Ringelsdorf, erzielten Ergebnisse. Diese werden in folgenden Kategorien ausgewiesen:

Kategorie Bewertung Wahlversuche*
Kategorie A Hoch wirksam ≤ 10 %
Kategorie B Bedingt wirksam 10 – 20 %
Kategorie C Wenig geeignet 20 – 45 %
Kategorie D Unwirksam > 45 %

* Anflüge gegen markierte Scheiben

4BIRD Kategorie A „hoch wirksam“

4BIRD Glastype Glasart Farbe Wahlversuche*
V3048 SECURIT ESG Orange 3,9 %
V3067 SECURIT ESG Schwarz 5,19 %
V3066 SECURIT ESG Schwarz/Orange 2,35 %
V3064 SECURIT ESG Schwarz/Orange 5,56 %

* Anflüge gegen markierte Scheiben

Umweltverträglich Planen - Vogelfreundlich Bauen

Schon heute gehört beim Bauen mit Glas der Gedanke an den Vogelschutz in der Planungsphase dazu. Besonderes Augenmerk gilt es auf transparente Flächen, welche in der Durchsicht den freien Blick auf Himmel, Pflanzen oder Naturlandschaften erkennen lassen, zu legen. Wie z.B. im Siedlungsraum bei Wintergärten, Windfängen, Aufzugsumwehrungen oder Glasfassaden. Extrem gefährdet sind Vögel auch durch Bebauungen in offener Landschaft oder entlang von Verkehrsachsen wie Lärmschutzwände, Wartehäuschen oder Bahnstationen.

Auch spiegelnde Flächen sind ein großes Problem für Vögel, da diese Spiegelungen nicht von realen Bäumen und Sträuchern oder dem Himmel unterscheiden können. Spiegelndes Glas ist daher aus der Sicht des Vogelschutzes wie durchsichtiges Glas zu behandeln.

Da Tiere anders wahrnehmen als Menschen, sind die für uns logischen Analogien für den Vogel nicht relevant. Die komplexen Zusammenhänge von Geometrie, Farbreflexionen und deren Wechselwirkung zueinander sind nur für 4BIRD-Markierungen geprüft. Davon abgeleitete Lösungen sind daher nicht zulässig, eine Überprüfung der Wirksamkeit jedenfalls erforderlich.

 
V3048 / Kat. A
 
V3064 / Kat. A
 
V3066 / Kat. A
 
V3067 / Kat. A