HOME ENGLISH NEWSLETTER SUCHEN & FINDEN SUCHE:
SGG STADIP PROTECT Allgemein

Schutz für Personen und Eigentum – High Security in Glas

STADIP PROTECT ist ein Verbundsicherheitsglas (VSG) welches durch Kombinationen unterschiedlich dicker Glas- und Folienschichten passive Sicherheit im Bauwesen bietet.

Vorsicht Einbruch!

In ganz Österreich werden pro Jahr fast 14.000 Einbrüche begangen. Alleine im ersten Halbjahr 2009 stiegen die Einbruchsdiebstähle dramatisch an. Die österreichische Kriminalstatistik führt alleine 4.248 Delikte bei Einfamilienhäusern an – das liegt rund 40% über dem Vorjahr.

Laut BKA sind als Präventionsmaßnahmen sowohl sinnvolle technische Einbruchsicherungen als auch das richtige Verhalten wichtig. Zwischen den einzelnen Sicherungsmaßnahmen gibt es keine genaue Grenze, mechanische und elektronische Maßnahmen müssen sich ergänzen.

Je mehr Hindernisse dem Einbrecher in den Weg gelegt werden, desto schwerer kommt er ans Ziel

Schwachstelle Nr. 1 bei Ein- und Mehrfamilienhäuser sind Terrassen- und Balkontüren sowie Fenster – auch Dachfenster sind gefährdet – schreibt der kriminalpolizeiliche Beratungsdienst. Der Einbau von einbruchshemmenden Fensterelementen mit nachweislich geprüften Widerstandsklassen wird empfohlen.

 
 
 

Sichere Fenster und TÜren

Solche Sicherheitselemente sind in den Widerstandsklassen 1 bis 6 nach EN 1627 erhältlich. Dabei ist es erforderlich, dass alle Komponenten wie Fenster, Rahmen, Beschläge und Glas aufeinander abgestimmt sind. Alle diese Bauelemente benötigen angriffshemmende High Security Gläser nach EN 356. Diese werden in folgende Sicherheitsklassen eingeteilt und sind sowohl als Einfach- als auch Isolierglas geprüft.

Durchwurfhemmung nach EN 356 A - Schutz für Ihr Privateigentum

Bei durchwurfhemmenden STADIP PROTECT P-A Gläsern werden 5 Widerstandklassen P1A bis P5A unterschieden. Die Einteilung geht von unterschiedlichen Auftreffenergien schwerer Wurfgeschosse aus.

 
STADIP PROTECT durchwurfhemmend
 
 

Durchbruchhemmung nach EN 356 B - Schutz fÜr Ihre wertvollen GÜter

Bei durchbruchhemmenden STADIP PROTECT P-B Gläsern werden 3 Widerstandsklassen P6B bis P8B unterschieden. Die Anforderungen gehen von Angriffen mit schneidfähigem Schlagwerkzeug aus. Die Einteilung geht von der Widerstandsfähigkeit unter worst case Bedingungen aus. Eine individuelle Risikoeinschätzung bestimmt die Anforderung und reicht von exklusiven Wohnhäusern über Museen bis zur Justizvollzugsanstalten.

„Der materielle Schaden lässt sicher ersetzen – der seelische Schaden ist nur schwer wieder gut zu machen“, BKA.

 
Einbrecher scheitert am Panzerglas [PDF]
 
STADIP PROTECT durchbruchhemmend
 
 

PrÄvention fÜr unser aller Sicherheit - High Security GlÄser für Durchschuss- und Explosionshemmende Verglasungen

Entführungen, Geiselnahmen und Bombenanschläge kennen wir noch aus Schlagzeilen der internationalen Presse. Die abstrakte Bedrohung durch Terrorismus sollte aber bedauerlicherweise nicht gänzlich unberücksichtigt gelassen werden. Bauliche Vorkehrungen - zur Erhöhung der passiven Sicherheit - sind ein sinnvoller Beitrag zum Schutz öffentlicher Gebäude und Institutionen.

Durchschusshemmung nach EN 1063 – Personenschutz bei Angriff mit Schusswaffen – CE Level 1

Bei durchschusshemmenden STADIP PROTECT Gläsern wird die Beanspruchungsart durch unterschiedliche Waffen und Munition bestimmt. Die Widerstandsklassen werden in nicht-splitternde Verglasungen und Typen mit Splitterabgang differenziert.

 

 
STADIP PROTECT durchschusshemmend
 
 

Sprengwirkungshemmung nach EN 13541 – Terrorschutz fÜr Anlagen, GebÄude und Personen gegen Auswirkungen von Explosionen

STADIP PROTECT D wurde entwickelt um Anlagen und Gebäude gegen die Auswirkungen von Explosionen zu schützen. Die bei Explosionen in Abhängigkeit von Sprengstoffmenge und Entfernung zum Explosionsort auftretende Stoßwelle wird von der Verglasung aufgenommen. Gleichzeitig schützt die Verglasung gegen auftreffende Bruchstücke und Splitter. STADIP PROTECT D eignet sich besonders für die Verglasung von öffentlichen Gebäuden wie Flughäfen, militärischen Einrichtungen und Botschaften.

 
STADIP PROTECT sprengwirkungshemmend
 
 

Visueller Komfort

Durch die gegenüber Normalglas höheren Scheibendicken und dickeren Zwischenschichten wird der visuelle Eindruck der Farbe sowohl in der Ansicht als auch in der Durchsicht verändert. Je größer die Elementdicke desto stärker ist der glastypische Grünton bemerkbar. Dieser Effekt lässt sich durch die Verwendung aller Einzelscheiben aus extra-weißem Floatglas DIAMANT [>] deutlich mindern.

Für spezielle Anwendungen, an die hohe Ansprüche an die Durchsicht gestellt werden, kann durch Verwendung von entspiegeltem VISION-LITE [>] die Reflexion reduziert und damit die Durchsicht verbessert werden.

Alarmsystem mit eingebrannter Leiterschleife - SECURIT ALARM

Alle STADIP PROTECT Typen können zusätzlich mit einem Alarmgeber – SECURIT ALARM - kombiniert werden. Dabei wird in einer Ecke einer SECURIT Scheibe eine elektrische Leiterschleife eingebrannt. Bei Zerstörung wird - durch die spezifische Sprungbildung von ESG - die Leiterschleife unterbrochen und Alarm an einer an das Glas angeschossenen Alarmanlage ausgelöst. Dieses System unterliegt dem Patentschutz DP 2404278 und DP 1278292.