HOME ENGLISH NEWSLETTER SUCHEN & FINDEN SUCHE:
DLS ECKLITE EVOLUTION Allgemein

Synergie aus aktiver Lichtlenkung und variablem Sonnenschutz im Isolierglas

Tageslicht und Energieeinstrahlung - Eine planerische Herausforderung für ergonomische Arbeitsplätze

Das natürliche Licht der Sonne ist eine unserer wichtigsten Lebensgrundlagen. Die Veränderlichkeit des Tageslichts gibt uns wichtige Informationen über Raum, Zeit und Klima und fördert dadurch unser Wohlbefinden. Seine Nutzung ist daher ein Gebot globalen, ökologisch-wirtschaftlichen Denkens.

Mit diesen unbestritten positiven Aspekten sind aber auch unerwünschte Einflüsse verbunden.

Mit dem zum Patent angemeldeten DLS ECKLITE EVOLUTION können diese unerwünschten Einflüsse - wie sommerliche Überhitzung oder Blendung - beherrscht und an die jeweilige Gebäudeorientierung, tages- und jahreszeitlich bedingten Sonnenständen und den ergonomischen Anforderungen eines Arbeitsplatzes optimal angepasst werden.

Die Lösung: DLS ECKLITE EVOLUTION

DLS ECKLITE EVOLUTION integriert im Scheibenzwischenraum zwei unterschiedliche, elektrisch betriebene Lamellenbehänge. Im Oberlichtbereich mit konkavem Querschnitt für eine aktive Lichtlenkung und im Sichtbereich mit konvexem Querschnitt mit effizienter Sonnen- und Blendschutzwirkung. Bei entsprechenden Außenlichtverhältnissen kann wahlweise der Sichtbereich bzw. der Sichtbereich und der Oberlichtbereich hochgezogen, und damit eine freie Durchsicht erzielt werden. Die Wärmedämmung bis Ug= 0,6 W/m².K erfüllt die Anforderungen an Passivhäuser.

Mittels zwei voneinander unabhängigen Motor- und Antriebssystemen ist ein Heben, Senken oder Wenden des Behanges von DLS ECKLITE EVOLUTION systemmäßig vorgesehen. Für die Oberlichtbereiche kann die ideale Position für die Lichtlenkung eingestellt werden. Im Sichtbereich kann parallel der erforderliche Sonnen- und Blendschutz variabel angesteuert werden. Die Lamellen lenken Licht in den Raum bzw. halten Energieeinträge in Grenzen. Bei entsprechender Planung und Ansteuerungen wird ein angenehmer Raumkomfort sichergestellt und gleichzeitig eine ergonomische Lichtsituation erreicht. Im Oberlichtbereich wird eine diffuse Lichttransmission bis zu 22 %, im Sichtbereich ein g-Wert bis zu 8 % erreicht. Damit wird ein Sonnenschutz erreicht, der mit einer effizienten außenliegenden Jalousie vergleichbar ist.

Uneingeschränkte Funktion

ECKLITE EVOLUTION ist wartungsfrei und auch bei Sturm voll funktionsfähig. Eine Reinigung ist wie bei herkömmlichem Isolierglas möglich, da der Lamellenbehang geschützt zwischen den Scheiben eingebaut ist.

Mit ECKLITE EVOLUTION regulieren sie den Komfort je nach Jahreszeit entsprechend Ihren Bedürfnissen und leisten einen aktiven Beitrag zur Reduzierung der Klimabelastung.

 
Symboldarstellung DLS ECKLITE EVOLUTION
 
Umgebungswahrnehmung bei unterschiedlichen Lamellenstellungen DLS ECKLITE EVOLUTION
 
 
 

Standardaufbau fÜr 3-fach Verglasungen
 

   
DLS ECKLITE EVOLUTION
3-fach
6 mm SECURIT
32 mm SZR mit Lamellen:
Oberlichtbereich konkav silber/steingrau
Sichtbereich konvex silber/steingrau
6 mm SECURIT PLANITHERM ULTRA N
12 mm GZR
6 mm SECURIT PLANITHERM ULTRA N

 
DLS ECKLITE EVOLUTION Lamelle
 
 

Standardaufbau fÜr 2-fach Verglasungen
 

   
DLS ECKLITE EVOLUTION
2-fach
6 mm SECURIT COOL-LITE ST 150
32 mm SZR mit Lamellen:
Oberlichtbereich konkav silber/steingrau
Sichtbereich konvex silber/steingrau
6 mm SECURIT ULTRA N

Höchste Ansprüche an Lamellengleichlauf, -winkelstellungen und Sonnenstandsnachführungen, werden bei ECKLITE EVOLUTION mit ENCODER erfüllt. Auch ein optimierter Gleichlauf mehrerer Jalousienbehänge wird dadurch erzielt.

 
 

Elektrische Steuerungen

Moderne Steuerungstechnik ermöglicht das Verstellen der Lamellen, dies kann über Schalter, über Fernbedienungen oder automatisch erfolgen. Die Elemente lassen sich einzeln oder in Gruppen einstellen, für einzelne Räume oder ganze Fassadenabschnitte – Steuerungssysteme ermöglichen die Regelung über Sonnenstand und Lichtverhältnisse.

Für ECKLITE EVOLUTION steht ein abgestimmtes Motorsteuergerät zur Verfügung.